Kinderjury stimmt für Chandani
Freitag, 5. November 2010
Chandani und ihr Elefant (The daughter of the elefant whisperer) gewinnt den ersten Preis als bester Dokumentarfilm auf dem "International Children`s Film Festival" in Chicago.
 
„CHANDANI UND IHR ELEFANT“ – 
BESTER DOKUMENTARFILM IN CHICAGO 

Kinostart heute am 4.11.2010 
Die WDR-Koproduktion CHANDANI UND IHR ELEFANT von Arne Birkenstock 
(WDR-Redaktion: Jutta Krug) wurde am vergangenen Sonntag auf dem 
CHICAGO INTERNATIONAL CHILDREN’S FILM FESTIVAL mit dem ersten 
Preis für den „Besten Dokumentarfilm“ ausgezeichnet. Das CICFF ist das 
weltweit größte Festival für Kinderfilme und eines von sechs A-Kinderfilmfestivals 
auf der Auswahlliste der Filmförderanstalt. Dieses Jahr wurden in Chicago 270 
Filme präsentiert, insgesamt besuchten über 18.000 Zuschauer das Festival.  
In dem Film geht es um ein Mädchen in Sri Lanka, das unbedingt Mahout, also 
Elefantenführerin werden möchte. Aber das ist Männerberuf. Wird sie es 
schaffen? 
Ann Vikstrom, die Direktorin des Festivals begründete die Auszeichnung für 
CHANDANI UND IHR ELEFANT: 
„Chandani wurde von der Kinderjury auf dem 27. Chicago International 
Children’s Film Festival sehr freundlich aufgenommen. Der Film ist dank 
Inhalt und Erzählweise ideal für die Altersgruppe unserer Festivalbesucher.  
Er erzählt Chandanis Geschichte aus der Perspektive eines starken, 
proaktiven und positiven weiblichen Rollenmodells. 
Auch wenn jüngere Kinder zunächst enttäuscht darüber sein mögen, dass 
Chandani am Ende des Films die Beziehung zu ihrem kleinen Elefanten 
nicht aufrecht erhalten konnte, so steckt in diesem Ende des Films doch 
eine viel wichtigere Botschaft: Chandani trifft die richtige Entscheidung für 
ihren Elefanten, indem sie ihn in seiner natürlichen Umgebung leben lässt. 
Diese Entscheidung, dieser letztlich selbstlose Akt, ist als Moral und 
Botschaft des Films sehr angemessen für Kinder und Jugendliche, die den 
Film sehen. 
Auch dank der wundervollen Bilder war CHANDANI ein besonderes 
Vergnügen für unser Publikum in diesem Jahr. Wir freuen uns darauf, 
künftig hoffentlich weitere Werke von Arne Birkenstock auf unserem 
Festival zeigen zu dürfen.“  
Zur selben Zeit feierte der Film in Köln im Cinenova seine NRW-Premiere. Für 
die insgesamt 500 Zuschauer – darunter sehr viele Kinder - musste ein zweiter 
Saal zur Verfügung gestellt werden. Regisseur Arne Birkenstock erfuhr noch 
mitten in der Nacht auf seiner Premierenfeier von der Auszeichnung in Chicago: 
„Ich freue mich ganz besonders, dass es eine Kinderjury war, die diesen Preis 
verliehen hat. Das bestätigt mich und zeigt, dass das Experiment eines 90 
Minuten langen Dokumentarfilms für Kinder – jedenfalls aus Sicht dieser Kinder – 
gelungen zu sein scheint. Jetzt hoffe ich sehr, dass auch in Deutschland viele 
Menschen den Film in den Kinos anschauen werden.“  
Heute, am 4. November, kommt CHANDANI mit 20 Kopien in die deutschen 
Kinos.        

(Quelle: Jutta Krug, 04.11.2010)
 
< zurück   weiter >